1. Home > 
  2. Accessoires > 
  3. Schuhtrends

Aktuelle Schuhtrends, was ist neu, was ist in?

Welche Schuhe sind für Frauen derzeit angesagt, was ist IN, was ist OUT und welche Veränderungen gibt es

Vor kurzem habe ich eine Freundin besucht. Gemütlicher Mädchenabend, plaudern, kochen - ganz normal. Soweit, so gut. Doch, dass sich mir im Vorhaus bereits die erste scheinbar unüberwindbare Hürde bot, damit hab ich nicht gerechnet. Die Wohnungstüre war gerade noch mit viel Mühe zu öffnen, aber danach wurde der Einstieg in ihre vier Wände zu einer regelrechten Kletterpartie. Und zwar über gefühlte 150 Paar Schuhe auf fünf Quadratmetern.

„Um Himmels Willen, was machst du mit SO vielen Schuhen? Sammeln? Asyl geben? Schuhschutzheim?“
Meine Freundin schaute entsetzt „Ja anziehen natürlich, was denn sonst? Für jeden Anlass und jedes Outfit braucht man das richtige Paar Schuhe. Das ist wie mit Taschen. Von denen kann man einfach nicht genug haben!“

„Und wie wärs mit einem Schuhschrank? Oder dienen die Schuhe als Einbruchsschutz?“
„Neee, die brauch ich ja alle diesen Sommer! Du hast ja keine Ahnung, was heuer in ist!“

Stimmt, dachte ich mir. Und begann, die Trends der Saison zu erforschen.

Die Schuhtrends der Saison

Generell lässt sich sagen, dass flache Schuhe dieses Jahr auch weiterhin im Trend sind. Zur Freude aller Frauen, die entweder zu groß sind, um im Alltag auf High Heels zu laufen, oder die einfach keine Lust haben, sich immer in hohe Hacken zu zwängen.

Balenciaga und Michael Kors setzen heuer auf Spitze und somit auf den eleganten Look. Ich persönlich liebe ballerinaähnliches Schuhwerk, besonders wenn es so ladylike ist, dass es somit nicht nur bürotauglich, sondern auch geeignet für einen spontanen Barbesuch nach der Arbeit ist.
Doch nicht nur in dieser, sondern auch in ihrer ursprünglichen Form, sind Ballerinas wieder im Kommen. Allerdings werden sie mit einem gewissen Twist versehen, zum Beispiel mit Kordeln, Plüsch, Kugeln oder, wie bei Dolce und Gabbana, mit T Straps.

Es gibt aber auch Trends in die andere Richtung

Lustigerweise gibt es genau den entgegengesetzten Trends. Zwar ebenso bequem, aber mit einem geradezu extremen Absatz, bzw. Plateau. Teilweise ist der Schuh dennoch flach, aber eben durch ein dickes Profil hochgestellt, wie bei Michael Kors oder Marc by Marc Jacobs. Wer auf diesen Trend auch beim Ausgehen nicht verzichten will, sollte zu den Sandaletten von Cavalli oder Ralph Lauren greifen. Ich persönlich liebe auch Heels mit auffälligen Blockabsätzen, da sie einerseits den Charme eines hohen Schuhes haben, andererseits aber super bequem zum Gehen sind.

Derek Lam und Ferragamo bieten traumhafte Sandalen mit dicken Plateauabsätzen, die sowohl am Tag, als auch am Abend getragen werden können.Farblich ist Gold, Rot, Silber oder gleich bunt gemischt von den Laufstegen nicht wegzudenken. Die Schuhe des Sommers sind auffällig, das zeigt sich nicht nur in ihrer Aufmachung, sondern auch dadurch, dass ihre Farbtöne richtig knallen. Auch auf Muster, besonders geometrische, oder verschiedene Stoffe, greifen die Designer momentan gerne zurück. Bei den Plateaus sieht man vermehrt das Farbblock Design, also möglich kontrastierende und unterschiedliche Farben, beispielsweise silberner Schuh und pinkes Plateau.

Eher in eine andere, natürlichere Richtung, geht es beispielsweise bei Kenzo, der auf Birkenstock setzt. Auch diese, auf den ersten Blick unmodischen, Schuhe sind mittlerweile ein beliebtes Accessoire vieler Blogger und Fashionistas geworden. Erhältlich sind sie in allen möglichen Farbvarianten.

Auch Sneakers sind dieses Jahr wieder in. Nicht nur Chucks a la Converse (ich liebe mein halb hohes Model in weiß, cool und dennoch weiblich) werden gerne getragen, sondern auch richtige Turnschuhe, besonders in auffälligen glänzenden Designs. Ich liebe die App von Nike, mithilfe derer man sich seine eigenen Sportschuhe designen kann. Diese werden dann personalisiert und nach den genauen Wünschen des Kunden einfach nach Hause gesendet. Auch preislich macht es keinen Unterschied, ob man zu den vorgefertigten, oder zum selbstdesignten Model greift - besser geht es wohl nicht!

Wer auf Schmuck steht, und einmal etwas anderes als nur den Armreifen und die Ohrringe tragen möchte, der kann sich im Internet nach Fußkettchen umsehen. Sie zaubern einen wunderbar femininen Fuß und sorgen auch am Pool oder am Strand für einen glitzernden Hingucker. Ein sehr schönes Preis- Leistungsverhältnis, sowie eine große Auswahl, bietet asos.com, aber auch Pieces hat schmucktechnisch immer einiges zu bieten.

Designer-Schuhe sind oft nur schwer zu bekommen, warum also nicht online kaufen?

In den Schuhgeschäften in der Stadt treffen Sie nur selten auf Designerschuhe; wenn wirklich Designerschuhe dabei sind, dann sind sie kaum bezahlbar. Ganz anders sieht da in verschiedenen Onlineshops aus, denn in einigen Shops bekommen Sie Designerschuhe von verschiedenen Labels, die begehrt sind, aber oft nur schwer zu bekommen sind.

Was Sie bei einer Bestellung beachten sollten

Möchten Sie Designerschuhe online bestellen, sollten Sie sich informieren, ob der Shop einen sicheren Einkauf ermöglicht, ob er also über das Siegel für Trusted Shop oder Geprüfter Onlineshop verfügt. Sie sollten sich informieren, woher die Waren bezogen werden, um zu wissen, dass es sich tatsächlich um Designerschuhe und nicht um Fälschungen handelt. In verschiedenen Internetforen können Sie sich mit anderen Kunden, die im jeweiligen Shop bereits bestellt haben, austauschen. Sie sollten sich vor einer Bestellung informieren, ob ein Umtauschrecht besteht, denn so können Sie die Schuhe, wenn sie nicht das halten, was versprochen wurde, oder wenn sie nicht passen, problemlos zurückschicken. Suchen Sie neue Gabor Sneaker für Damen, dann werden Sie in vielen Onlineshops fündig, doch handelt es sich bei Gabor nicht um ein Designerlabel.

Sie erhalten allerdings in verschiedenen Shops, in denen Schuhe von Gabor angeboten werden, verschiedene Designerschuhe, beispielsweise von Hugo Boss, Boss Orange oder Pura Lopez. Verschiedene Internetplattformen haben sich auf Designerlabels spezialisiert, sie bieten Artikel von verschiedenen Designern an. Dort können Sie sogar auf Schuhe von Stella McCartney, der italienischen Designermarke Marni, von Prada, Miu Miu oder sogar von Manolo Blahnik treffen. Teilweise haben Sie sogar die Möglichkeit, die Designerschuhe zu reduzierten Preisen zu kaufen, doch sollten Sie schnell sein, denn oft sind die Schuhe nur in geringen Auflagen vorhanden und daher schnell vergriffen.

Sparen mit Club- und Outlet-Angeboten

Verschiedene Onlineshops bieten eine kostenlose Clubmitgliedschaft an, Clubmitglieder können von besonders exklusiven Angeboten profitieren und Designerartikel erhalten. Ein solcher Club ist die Zalando-Lounge, Sie können sich dafür kostenlos anmelden und werden per E-Mail über die aktuellen Angebote informiert. Nicht nur Zalando, sondern auch andere Shops bieten solche Clubs an. Sie können oft sogar bis zu 70 Prozent gegenüber dem empfohlenen Preis des Herstellers sparen. Die Designerschuhe, die Sie dort bekommen, sind auf keinen Fall Zweite Wahl, denn sie stammen aus Überproduktionen, Restbeständen oder Schlussverkäufen.