Duft für die Wintermonate

by wbartl@proseco.at
Winterduft: Zimt und Punsch

Der Winter hat seinen individuellen Charakter und ist assoziiert mit eigenen Duftnoten

Düfte sind so individuell wie die Menschen, die sie tragen. Gleichzeitig ist es mit Düften wie mit der Kleidung. Zu verschiedenen Anlässen und ebenso in einer jeweiligen Saison passen andere Varianten. Wir verbinden den Frühling eher mit frischen blumigen Düften und den Winter eher mit warmen, weihnachtlichen Düften.

Die einzelnen Jahreszeiten sind in der Natur mit konkreten Gerüchen verbunden, ebenso verhält es sich mit Parfums, die aufgrund ihrer Zusammensetzung perfekt in eine jeweilige Saison passen. Der Winter hat seinen individuellen Charakter und ist assoziiert mit eigenen Duftnoten, die hier besonders gut passen.

Beliebte Duftnoten im Winter

Der Winter zeichnet sich vor allem durch schwere, warme und sinnliche Düfte aus. Die Duftnoten haben einen intensiven Charakter, sind üppig und in jedem Fall reichhaltig. Orientalische Düfte sind besonders beliebt und in jedem Fall die Vielfalt der weihnachtlichen Gewürze.

  • Vanille

Die Vanille hat einen intensiven Duft mit einer leicht süßlichen, gleichzeitig aber auch kräftig würzigen Note. Die Duftnote hat einen lieblichen und weichen Charakter.

  • Lebkuchengewürz

Das Lebkuchengewürz ist die klassische winterliche Duftexplosion aus Nelken, Sternanis und Anis, Zimt und Koriander, Muskat, Kardamom und Zitrusfrüchten. Es ist nicht nur die Herznote in der Weihnachtsbäckerei, sondern auch von Winter und Weihnachten generell.

  • Sternanis

Sternanis ist die getrocknete Frucht der Magnolie. Ihr Duft ist feiner als der strenge Geruch von Anis, hat aber auch eine angenehme Bitternote. Das Aroma sorgt für einen köstlichen Geschmack im Glühwein.

  • Sandelholz

Der Duft von Sandelholz ist gleichermaßen erdig und süß. Als ätherisches Öl ist der Duft ebenso zu finden wie in Form eines winterlichen Räucherstäbchens oder als Bestandteil eines Saunaaufgusses.

  • Orangenblüten

Kaum etwas hat einen aromatischeren Duft als die Blüten der Orange. Sie weisen eine schwere Süße auf und ihnen wird hinsichtlich der Duftnote eine gewisse Tiefgründigkeit nachgesagt.

  • Honig

Der Duft von Honig vermittelt Wärme, Geborgenheit und ein wohlig-süßes Grundgefühl. Als klassischer Winterduft sorgt für eine angenehme und behagliche Schwere.

  • Tonkabohnen

Die Tonkabohne ist ein geheimnisvoll duftendes Gewürz, das ein wenig an eine Mischung aus Bittermandel und Vanille erinnert. Sie ist besonders aromatisch und dabei sowohl würzig als auch weich und warm.

  • Gewürznelken

Wer kennt sie nicht, die Orangen im Winter, die gespickt mit Gewürznelken auf Weihnachten hinweisen. Sie passen darüber hinaus in Punsch, süße Speisen und orientalische Gerichte und sind eine der klassischen winterlichen Duftnoten.

Assoziationen mit Weihnachten

Die Weihnachtszeit lässt eine Vielzahl an Assoziationen zu, die meist mit Besinnlichkeit, Familienzeit und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden verbunden sind. Die Tage sind kurz und dunkel, im Idealfall fällt Schnee, der die Umgebung in eine weiße und stille Landschaft taucht. Die meisten Menschen genießen es, sich vermehrt in ihrem ruhigen und behaglichen Zuhause aufzuhalten. Die Atmosphäre vermittelt viel Geborgenheit und auch die Gerüche rund um die Advents- und die Weihnachtszeit haben ihren ganz eigenen Charakter.

Egal ob in der Wohnung oder draußen in der Stadt, die Düfte werden dominiert von Tannennadeln, Kerzen aus Bienenwachs, Bratäpfeln, Orangen, Mandarinen und Zimt. Plätzchenduft und zahlreiche winterliche Gewürze sind überall wahrnehmbar. Auf den Weihnachtsmärkten intensivieren sich die Düfte, hinzu kommt die schwere Süße von Glühwein und Punsch. Weihnachten ist eine Zeit, in der typische Düfte und Emotionen dicht beieinander liegen und vielfach mit schönen Erinnerungen und vorfreudigem Erleben verbunden sind.

Beliebte Raumdüfte

Raumdüfte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und sorgen für [strong]frisch [/strong]duftende und insgesamt wohlriechende Räumlichkeiten. Sie kommen besonders gut zur Geltung, wenn beispielsweise Nikotingeruch im Raum ist oder dem Geruch von Haustieren oder der Küche entgegengewirkt werden soll. Darüber hinaus haben Raumdüfte eine hohe Wirksamkeit bezüglich der Erzeugung unterschiedlicher Stimmungen. Die große Vielfalt der verschiedenen Duftnoten erlaubt auch eine Anpassung an die jeweilige Saison.

Winterliche Raumdüfte basieren in der Regel auf Düften wie Zimt, Vanille, Nelken oder Orangenblüten. Es gibt dabei unterschiedliche Optionen:

  • Raumspray (zum kurzen Sprühen in die Luft, verfliegt schnell)
  • Aromavernebler (elektrisch, sorgen zusätzlich für Befeuchtung der Raumluft)
  • Diffuser (Duftöle, die über mehrere Wochen konstant abgegeben werden)

Zu den beliebtesten Raumsprays zählen die Produkte von Primavera. Sie haben Bio-Qualität, sind vegan und bei der Herstellung wurde auf Tierversuche verzichtet.
Hochwertige Vernebler in edlem Design sind beispielsweise von Maxcio Smart und Beurer Aroma erhältlich. Das Unternehmen Aromatika bietet vielfältige Diffuser mit unterschiedlichen Duftnoten.

Beliebte Düfte für Herren

Herrendüfte unterstreichen den Charakter der Person, die sie anwenden. Bevorzugt werden aromatische, würzige, eher hölzerne und vor allem markante Duftnoten, die sich danach richten, ob das Erscheinungsbild eher elegant oder sportlich gewünscht wird.

Die hochwertige Marke Maison Francis Kurkdijan offeriert vielfältige Düfte, die für den unterschiedlichen Geschmack von Herren ideal geeignet sind.
Das Eau de Parfum „Homme Intense“ von Dior bietet eine ausgewogene Mischung aus Patschuli und dem Holz der Zeder.
Der Duft „Uomo Intense“ von Valentino zählt nach wie vor zu den beliebtesten winterlichen Düften. Vanille und Tonkabohne bestimmen das Aroma und sind damit sowohl würzig als auch leicht süßlich.

Beliebte Parfums für Damen

Düfte unterstreichen die Persönlichkeit und Einzigartigkeit einer jeden Frau. Die Wahl der Duftnote geht wesentlich einher mit dem Typ, den eine Frau verkörpert. Hier können zurückhaltende und strenge Düfte ebenso gefragt sein, wie ausgesprochen sinnliche mit geheimnisvoller Note. Auch Extravaganz und gerne eine gewisse Exotik sind bei Parfums für Frauen äußerst beliebt.

Das Eau de Toilette „Seductive Noir“ von Guess ist ein sehr beliebter Winterduft auf der Basis von Vanille und dem asiatischen Süßgras Vetiver.
Das Parfum „J’adore“ von Dior bietet einen mittelschweren fruchtigen Duft, der gerne verwendet wird von Frauen, die auf eine feine, aber unaufdringliche sinnliche Note Wert legen.
Das Eau de Toilette „This is Us“ von Zadig & Voltaire bietet ein intensives winterliches Dufterlebnis auf der Basis von Sandelholz und Vanille.
Auch hier zählt die erlesene Auswahl an Düften von Maison Francis Kurkdijan zu den beliebtesten Parfums.

Fazit

Jede Jahreszeit hat ihre Eigenheiten und Besonderheiten. Düfte begleiten den Menschen im Alltag und lösen eine Vielzahl an Emotionen aus. Die Eigenschaften wie auch Eigenheiten der Natur spiegeln sich in den verschiedenen Duftnoten wieder. Es gibt für jede Frau und jeden Mann das passende Parfum, das zu ihrem Typ und ihrer Persönlichkeit passt. Gleiches gilt für die Düfte im eigenen Zuhause, die perfekt die Stimmung des Winters unterstreichen können.

Foto: Depositphotos.com – Roxiller

Ähnliche Beiträge