1. Home > 
  2. Mode > 
  3. Fashiontipps mit Wohlfühlfaktor

Fashiontipps mit Wohlfühlfaktor

Mode für die kühleren Tage darf ruhig auch bequem sein

Die luftige Sommerkleidung wurde schweren Herzens in den Schrank gelegt. Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, steht wärmende Kleidung bis oben auf der Agenda. Doch oftmals sind Wollpullover und Winterhosen, Abendkleider für die kühle Jahreszeit und Mützen nicht wirklich bequem. Wer sich bei seiner Fashion auf modische Designs konzentrieren und dabei den Wohlfühlfaktor im Auge behalten möchte, wird für jeden Anlass und persönlichen Modegeschmack das passende Detail finden. Fakt ist, dass bequeme und angenehm zu tragende Kleidung auch in diesem Winter glücklicherweise ein Trend ist, der für Begeisterung und für Wohlbefinden sorgt.

Was für Fashiontrends sind derzeit angesagt?

Hauptsache die Kleidung ist bequem. Weich fallende Schnitte, die dennoch figurbetont sind, prägen die aktuellen Trends bei Kleidern und Langarmshirts. Wer sich gern sportlich kleidet oder Streetwear schätzt, kann seinen Wunsch nach einem modischen Outfit ganz einfach mit komfortablen Trageeigenschaften verbinden. Auch bei Hosen steht der lockere Sitz im Fokus. Cargos mit vielen Taschen und einem verstellbaren Bund sind das Highlight schlechthin. In der Freizeit darf es der militärisch Camouflage Look sein und im Büro wird auf Taschen verzichtet, ohne dass sich der Schnitt der Hose verändert. Ein weiteres Statement in diesem Winter sind Rollkragenpullover, die entweder hauteng und sehr weich, oder aber übergroß und mit monumentalem Fallkragen designt sind. Für festliche Anlässe stehen Rüschen und Volants hoch im Kurs. Wer es dezenter mag, ist mit Hemdblusen im Business und zu feierlichen Anlässen gut beraten. Für den besonderen Auftritt trägt die modebewusste Frau Leder oder ein Lederimitat. Hier begeistern Kleider im minimalistischen Stil, figurbetonte Lederhosen und Bleistiftröcke (https://www.stern.de/lifestyle/mode/aktuelle-modetrends--das-ist-2020-angesagt-9340900.html ) in klassischen, warmen oder kräftigen Farben.

Warum sind viele Fashion-Trends nicht bequem?

Ein Blick auf die Laufstege der Welt lässt den modebewussten Betrachter dennoch oftmals erkennen, dass sich Bequemlichkeit und Fashion oftmals ausschließen. Zu enge, zu dick auftragende oder zu unpraktische Modetrends ziehen zwar die Aufmerksamkeit an, erweisen sich aber als wenig alltagstauglich. Hinzu kommen die außergewöhnlichen Materialien, die bei vielen Modeschöpfern aufgrund ihrer individuellen Optik geschätzt werden. Doch wenn ein Pullover kratzt, wenn die Bewegung im figurbetonten Bleistiftrock nicht oder nur in begrenztem Maß möglich wird, dann bleibt der Wohlfühlfaktor aus. Gleiches gilt auch für Strumpfhosen, die unter Röcken und Kleidern im Winter nicht wegzudenken sind. Harte, die Haut reizende Glanzmaterialien sind sehr unbequem und daher kaum für das längere Tragen geeignet. Dass viele Fashion-Trends nicht bequem sind, hat einen ganz einfachen Grund. Die Kreativität der Designer ist darauf ausgerichtet, möglichst ungewöhnliche und unvergessliche, einzigartige und konkurrenzlose Looks zu entwickeln und damit in die Schlagzeilen und in den Fokus der Stilikonen zu gelangen. Dass es auch anders geht, zeigen die Modetrends, die zum Beispiel im Fall von Street- und Sportswear überdauern und in jeder Saison angesagt sind.

Was kann ich tun, um mich modisch zu kleiden und dennoch wohlzufühlen?

In erster Linie sollte man sich auf Fashion berufen, die in ihrem Schnitt und im Material für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. In einigen Fällen ist es bereits hilfreich, das Outfit eine Nummer größer zu kaufen und dadurch Spannungen am Bauch, unter den Armen oder am Hals zu vermeiden. Ein gutes Beispiel für absolute Wohlfühlmode sind Rollkragenpullover, mit denen der Hals warm bleibt und nicht durch einen dicken, unbequemen und meist nicht mit der Jacke harmonierenden Schal gewärmt werden muss. Da locker sitzende Kleidung die Körperwärme besser hält als eng sitzende Mode, greift man mit diesem Detail ein echtes Wohlfühldesign für den Winter auf. Zu einem weit geschnittenen Rolli passen eine Cargo-Hose oder eine Jeans, die vorteilhaft mit Elasthan produziert wurde. Um kalte Knie zu vermeiden und die Jeans mit einer Unterhose kombinieren zu können, wird sie für den Winter eine Nummer größer gekauft. Auf ihr Wohlbefinden orientierte Trendsetter verzichten auf die Röhrenjeans des Sommers, die über einer Wollstrumpfhose oder über einer Unterhose immer zu "spannenden Augenblicken" führt.

Kann ich alte und neue Teile kombinieren?

Natürlich! Oberteile in kräftigen Farben, weiße Jeans und Leder waren bereits im Sommer angesagt und können nun im Winter weitergetragen werden. Während der Lederrock im Sommer mit einer leichten weißen Bluse kombiniert wurde, passt jetzt der kuschelige, mit weitem Rollkragen designte Pullover perfekt dazu. Die Kombination aus alt und neu ist ein eigenständiger Trend, der sich auf den Wunsch nach Nachhaltigkeit und die Erinnerung an den Wohlfühlfaktor der modischen Details aus dem Vorjahr bezieht. Lieblingsstücke sind immer angesagt und bieten unendlichen Spielraum für einen Look, der mit wenigen kleinen neuen Dingen für einen unvergesslichen Auftritt sorgt. Ein neuer Gürtel, ein feiner Schal aus Merinowolle oder dicke Over-Kniestrümpfe und fellgefüttert Winterschuhe zur Hotpants oder zum Lederrock peppen das Outfit auf und sorgen dafür, dass das Lieblingsstück weiter getragen und in die neue Fashion integriert werden kann. Modemutige können individuelle Designs versuchen und ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Fazit - Fashion und Wohlfühlen müssen sich nicht ausschließen!

Wer sich in seinem Outfit wohlfühlt, hat die passende Fashion gewählt. Der Wohlfühlfaktor ist nicht nur eine Frage des Designs und des eigenen Anspruchs. Vielmehr setzt er sich aus unterschiedlichen Komponenten zusammen, in denen der Schnitt und das Material eine essenzielle Rolle spielen. Wenn nichts kneift, nichts kratzt und nichts einengt, wird jeder modische Auftritt zu einem Tag, an dem man den Moment genießt und sich über seine Entscheidung freut. Beim Kauf angesagter Fashion sollte die Haptik des Stoffes ebenso im Fokus stehen wie das Design, auf das natürlich der erste Blick fällt. Trendsetter, die Bequemlichkeit in hohem Maße schätzen, wählen ihren Stil im lässig-sportlichen Bereich und peppen das Outfit auf, in dem Sie kleine edle Details verwenden und die Eleganz durch praktische Accessoires fördern. Die Hauptsache ist, ihr fühlt euch wohl und genießt die Fashion auf eurer Haut.