1. Home > 
  2. Mode > 
  3. Nicht ohne mein Dirndl

Nicht ohne mein Dirndl

Am Oktoberfest hat das Dirndl wieder Saison

Die Vorfreude auf das Oktoberfest ist alle Jahre wieder riesengroß! Auf der Wiesn herrschen die pure Ausgelassenheit, Glückseligkeit und kulturelles Miteinander! Nicht umsonst freuen sich die Damen und Herren schon viele Monate vorher auf das beliebteste Volksfest der Welt!

Viele Länder versuchen schon seit Jahren das Oktoberfest nachzuahmen, doch die echte, wirkliche Stimmung gibt's nur in München auf der Wiesn! Deshalb zieht es die Leute auch von überall her wie ein Magnet an. Und was gehört zur Wiesn dazu, so wie die Mass im Festzelt? Richtig - ein zünftiges Dirndl!

Egal, welche Nationalität - ohne Dirndl geht als Frau nichts!

Frau kommt nicht drumherum, auf der Wiesn lässt sich's nur in Tracht besonders gut feiern. Das fesche Dirndl wird stolz zur Schau getragen. Es gibt eine große Auswahl an Dirndl-Designern und wunderschönen Accessoires. Manches Madl braucht ein Dirndl getreu dem Motto "Go big or go home", während andere Mädels es lieber dezent, klassisch und einfacher mögen. Alles ist erlaubt, nur ein schickes Dirndl muss es sein. Natürlich sind auch Lederhosen in jedem Jahr auch für Frau erlaubt. In Lederhose kann man genauso sexy sein, wie im Dirndl. Es obliegt der Frau, was ihr eher gefällt und worauf sie dieses Jahr Lust hat.

Die Dirndl-Trends in diesem Jahr

Die Knaller-Dirndlfarben für dieses Jahr ist eindeutig Blau! Ob ein spezielles Blau, wie Delfter Blau bis zum obligatorischen Himmel Blau. Blau darf es unbedingt sein! Weiterhin häufig vertreten sind Dirndl in Grüntönen, wie zum Beispiel Olive. Graue oder taupefarbene Dirndl sind auch dieses Jahr noch trendig und gehen häufig über die Ladentheke. Es muss ja nicht immer besonders auffällig und grell sein, es geht auch dezent und zurückhaltend.

Mit einem roten Lippenstift kann man jedes Wiesn-Outfit noch aufwerten. Selbstverständlich liegt man mit einem roten Dirndl jederzeit richtig. Rot ist und bleibt definitiv eine Oktoberfest-Farbe. Außerdem animiert Rot ja bekanntlich zum Flirten! Außerdem ist das Wetter im Oktober leider nicht immer so rosig, da ist so ein Farbklecks in Rot bei regnerischem, tristem Wetter immer ein Eyecatcher!

Klassisch geht immer

Es gab sie alle schon, die ausgefallensten Trends. Vom Leoparden-Dirndl bis zum Fußball-Dirndl war schon alles dabei. Dieses Jahr sind allerdings klassische Baumwolldirndl, auch Waschdirndl wieder sehr gefragt. Diese sind einfach zum selber Waschen und sie sind herrlich unkompliziert. Sie passen für jede Generation, die kleinsten Mädels tragen Baumwolldirndl und natürlich sind sie auch für ältere Damen eine gute Wahl.

Leinen ist dieses Jahr auch wieder in Mode, beziehungsweise ist dieses Material wohl jedes Jahr in Mode. Hier lässt sich vieles kombinieren. Jede Frau muss auch verschiedene Blusen anprobieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche ihr nun am besten steht. Es gibt klassische weiße Blüschen, sowie schwarze Spitzenblusen. Zum Dirndl sollte es passen. Es muss der Trägerin nur gefallen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dieser Look wirkt klassisch und festlich, auf zu viel Glitzer wird verzichtet. Doch natürlich gibt es auch für unsere Glamour-Queens die richtige Tracht.

Seidendirndl oder Samtdirndl sind in diesem Jahr ein absoluter Hingucker. Alles wirkt schwerer und edler. In diesem Fall sollte man es mit den Accessoires nicht allzu sehr übertreiben. Manchmal ist weniger auch mehr.

Das perfekte Wiesn-Outfit von Kopf bis Fuß

Wenn die Wahl für das richtige Dirndl endlich gefallen ist, geht es noch darum, dem Ganzen den richtigen Feinschliff zu verpassen. Stichwort: Accessoires! Und natürlich darf eine tolle Flechtfrisur auf der Wiesn auch nicht fehlen. Langhaarige Mädels flechten ihre Haare ganz klassisch, da die Haare so am wenigsten stören. Doch dieses Jahr ist es auch durchaus In, die Haare einfach mal offen zu tragen.

Immer beliebter werden mit den Jahren Stiefel oder Ankle Boots, welche dem Dirndl noch einen Kick verleihen. Man sollte darauf achten, dass das Dirndl mit den Schuhen harmoniert. Ansonsten sind klassische schwarze oder weiße Pumps immer eine gute Wahl. Mit Ballerinas lässt es sich auch länger gut laufen! Stiefel halten allerdings etwas länger warm. Zu einem Samtdirndl sollte man unbedingt schicke Ankle Boots aus Wildleder kombinieren.

Bei jungen Frauen werden Sneaker (Trachten Sneaker) immer beliebter, denn das Gelände ist groß und da legt man schon mal ein paar Kilometer zurück, wenn man alles sehen möchte. Es ist auch nicht immer garantiert, dass man einen Platz im Festzelt bekommt und da kommt es schon mal vor, dass man die Zeit draußen in der Kälte überbrücken muss, deswegen ist darauf zu achten, sich für das richtige Schuhwerk zu entscheiden.

Welche Accessoires brauche ich

Weitere Accessoires sind Halsketten, Armreife, Ohrringe, etc. Hier gibt es funkelnde, auffällige Schmuckstücke. Diese wiederum passen besonders zu edlen Dirndl. Perlen sind in diesem Jahr sehr gefragt. Wer ein Baumwoll Dirndl trägt, wählt am besten dezenten Schmuck. Brezl-Ohrringe sind süß und passen zum Anlass. Man sollte eben keinesfalls zu overdressed sein, zu viel Glitzer und noch dazu auffälliger Schmuck, sind gar nicht so wiesntauglich, wie man immer denkt.

Als Frau sollte man sich in dem Dirndl seiner Wahl einfach wohlfühlen. Auf der Wiesn wird geflirtet, eine Maß Bier oder ein paar mehrere, getrunken. Bequem sollte ein Dirndl also auch irgendwie sein und je nachdem, wie abenteuerlustig die Mädels sind, sollte das Dirndl nun auch eine wilde Achterbahnfahrt überstehen können.

Wer die Wiesn öfter besucht, sollte mehrere Dirndl in peto haben. Ein glamouröses, welches allen anderen Mädchen die Show stiehlt und ein zweckmäßigeres, mit dem man auf der Wiesn jedes Fahrgeschäft besuchen kann. Wenn man endlich das passende Dirndl gefunden hat, kann es endlich losgehen.

Eines ist garantiert, es wird bestimmt ein gigantisches Erlebnis auf dem Münchner Oktoberfest. Den Mädels sind die Pfiffe der Lederhosenträger garantiert sicher, denn auf der Wiesn geht es immer etwas lockerer zu. Partystimmung und Flirtlaune auf dem Festgelände oder im Bierzelt, lasst es krachen liebe Mädels!