1. Home > 
  2. Mode > 
  3. Schuhtrends im Winter

Winterschuhe

Mit diesen Schuhtrends im Winter 2021/2022 punkten

Wenn es mit den Temperaturen runtergeht, benötigen die Füße ein adäquates Schuhwerk. Diese Trends sind für den Winter 2021/2022 besonders angesagt und zeugen von modischem Gespür.

Chelsea Boots gelten als stilvolle Verwandlungskünstler, die zur kalten Saison 2021/2022 absolut im Trend liegen. Die modernen Stiefel haben eine lange Tradition. Anfang des 19. Jahrhunderts in London erfunden, erleben die halbhohen Schuhe diesen Winter eine Renaissance. Ob mit Absatz oder flachem legerem Look - angesagt sind die hippen Boots in jedem Fall. Sie kommen ganz ohne Schnüre aus und sind ideal für das bequeme Fashion Victim. Wer einen hohen Tragekomfort inklusive modischer Freiheit will, greift zum Chelsea Boot.

Andere Winterschuharten

Stiefel mit Traktor-Sohle können zwar ein bisschen klobig wirken, bringen aber jede modebewusste Person gut durch den Winter. Matsch, Nässe und Schnee können den unteren Extremitäten mit diesem Style nur schwer etwas anhaben. Stiefel mit Traktor-Sohle präsentieren die Füße in robuster Optik und hinterlassen eindrucksvolle Abdrücke. Ein eingearbeiteter Reißverschluss und ein praktischer Einsatz aus Stretch machen das Outfit für die Füße komplett.

Chunky Loafer besitzen einen punkigen Charakter, der rebellischen Anhängern angesagter Fashion als erstklassiges It-Piece dient. Der Chunky Loafer zeichnet sich durch eine besonders dicke Sohle aus, die zur kalten Jahreszeit gute Dienste leistet. Die Schlüpfschuhe feiern diese Saison ein Comeback und dürfen sowohl an kühlen als auch an den etwas wärmeren Tagen vor die Tür. Ein klassisches Schwarz kann hier ebenso überzeugen wie Chunky Loafer in Kroko-Optik oder mit glitzernder Verzierung. Der einstige Männerschuh setzt auch den weiblichen Fuß gekonnt in Szene und bringt ihn bestens durch Matsch und Schnee. Als androgyne Lederschuhe passen Chunky Loafer gut zu Bundfaltenhosen, Jeans und Kleidern. Eine jungenhafte Note wird durch eine Plateau-Sohle ausgeglichen.

Overknee-Stiefel bringen einen sexy Style, der sich in Kombination mit kurzen Hosen und Mini-Röcken zu einem angesagten Hingucker mausert. Sie können einen wunderbaren Laufkomfort beim nächsten Bummel durch die Stadt bieten. Damit der Marathon durch die City keine Schmerzen verursacht, ist eine robuste Sohle Pflicht. Diesen Winter muss nicht auf Schnürung verzichtet werden. Schnürstiefel sind wieder da und verzaubern den Look in der kühlen Zeit. Besonders angesagt ist die im englischen Country-Stil gehaltene Form. Mit gleichfarbigen Schnürsenkeln und in braunem Leder gehalten, versehen sie den winterlichen Spaziergang mit tollem Effekt. Flach und ohne viel Schnick-Schnack rüsten sie jeden Träger für einen langen Winter.

Welche Farben, Muster und Stoffe sind im Trend?

Stiefeletten in Reptil-Look sind im Winter 2021/2022 ein Eyecatcher, der auf den Laufstegen bekannter Modeschauen zu sehen war. Auch der Chunky Loafer mit Kroko-Optik ist voll in. Für den dezenteren Style darf es auch gern ein klassisches Schwarz sein. Ob matt oder glänzend ist dabei egal. Die trendigen Winterschuharten können zudem mit einer Verzierung aus Glitzersteinen daherkommen. Das macht Stiefel und Co. etwas eleganter und passt zum Auftritt mit Wow-Faktor. Stylische Begleiter, die sich bei Wind und Wetter auf der Straße zeigen lassen finden Sie hier. Stiefel mit derber Sohle lassen sich hier ebenso finden wie angesagte Modelle im Overknee-Look. Winterschuhe aus Textil werden auch in diesem Jahr immer öfter getragen. Sie bestechen mit niedrigem Gewicht und tollen Farben und Mustern. Wie wäre es zum Beispiel mit Nadelstreifen auf dem Boot oder einem farbenfrohen Muster aus Blüten. Es müssen nicht immer erdige Töne sein. Gute Widerstandsfähigkeit und einen zuverlässigen Nässeschutz gibt es durch das Imprägnieren.

Wie kann man Winterschuhe stylen?

Als Styling-Partner zum Chunky Loafer eignen sich schlichte Basics wie Strickpullover, Trenchcoat und enge Jeans mit geradem Bein. Stiefel mit breiter Sohle können zu eleganten Slip Skirts, Strickkleidern und Jeans des Modells Slim Fit. Winteraschuhe in Schwarz und in Weiß passen in der Regel zu jedem Outfit. Fans des Monochrom-Looks ziehen sich zu schwarzen Boots eine schwarze Skinny Jeans und dazu einen dunkelfarbigen Oversize-Pullover an. Damit die Silhouette ein bisschen definierter wirkt, können kleine Frauen den Pulli vorn in den Hosenbund stecken. Ein Wollmantel oder eine legere Hemdjacke runden die Erscheinung perfekt ab. Zu coolen Boots passen semitransparente Strümpfe. Wer mutig ist, baut an dieser Stelle etwas Farbe ein. Zarte Pastelltöne sind ebenso angesagt wie kräftige Nuancen. Lange Blazer machen in Kombination mit dem Winterschuh das Outfit für das Office ansprechender.

Welcher Schuh passt zu welchem Anlass?

Kombiniert mit einem schicken Business-Outfit, präsentieren sich die Chelsea Boots in einem optimalen Licht. Für ein Event im Job und einen festlichen Anlass sind Stiefel mit Absatz die richtige Wahl. Flache Winterschuhe sind zum lässigen Brunch und den Städtetrip genau das Richtige. Eine sportliche Stiefelette ist bei solchen Terminen ebenfalls ratsam. Schnürstiefel sind ein echter Allrounder, die sowohl ins Büro passen als auch zu Aktivitäten in der Freizeit. Für das Dinner mit dem attraktiven Date sind Exemplare, die über das Knie reichen, die richtige Wahl. Dazu ein kurzer Rock oder eine Hotpants und schon ist der Look unwiderstehlich.

Worauf sollte man sonst beim Styling im Winter achten?

Die Schuh und die Kleidung im Winter sollten natürlich warmhalten, aber auch stylisch aussehen. Spitze Stiefel und Stiefelletten zaubern ihrer Trägerin im Nu schlanke lange Beine. Schauen hier die falschen Socken hervor, kann der Look in die Hose gehen. Knöchelfrei sollte es allerdings nicht zugehen. Farbe darf gern zum Vorschein kommen. Ein grelles Pink oder Neongrün ist bei selbstbewusstem Auftreten kein Problem, sofern es sich nicht mit anderen Tönen im Look scharf beißt. Synthetische Materialien sind out. Wer es warm mag, trägt Naturwolle. Von Kaschmir bis Angora ist alles erlaubt. Unter einem Pullover in Oversize ist ein enges Hemd die ideale Wahl. Ist das Piece darunter ebenfalls ausladend, wird dies nur bedingt für ein optisches Highlight sorgen. Für den Zwiebel-Look darf der Blazer über einem schmalen Pulli liegen. So gibt es einen funktionalen Zweck zur stilvollen Erscheinung. Im Winter sollten Wildleder und andere anfällige Materialien regelmäßig imprägniert werden, um Schmutz und Nässe fernzuhalten. Sind die Boots einmal ruiniert, ist auch das Outfit im Eimer. Wenn der Pullover zu dick für den Mantel ist, nimmt dies das Gegenüber wahr. Eine Daunenjacke kann optimal kaschieren und auch ein paar Rundungen zu viel gut verstecken.

Zuletzt überarbeitet: 22. November 2021