1. Home > 
  2. Mode > 
  3. Tattoo Strumpfhose

Tattoo Strumpfhose

...angesagt wie nie zuvor

Ein Tattoo kann Körperschmuck und Statement in einem sein. Nicht jeder, der sich in ein bestimmtes Motiv verliebt hat, ist jedoch auch dazu bereit, dieses für die Ewigkeit auf der Haut zu tragen. Eine ganz wunderbare Alternative hierzu bieten Tattoo Strumpfhosen, die seit Jahren bereits immer einmal wieder im Trend liegen und aktuell angesagt sind wie nie zuvor. Tattoo Strumpfhosen erlauben es, außergewöhnliche und extravagante Akzente an den Beinen zu setzen, ohne sich dabei jedoch dauerhaft an das jeweilige Motiv binden zu müssen. Eine vollkommen schmerzfreie Alternative zum gewöhnlichen Tattoo sind sie darüber hinaus selbstverständlich auch. Und wer sich schon länger für ein Tattoo am Bein interessiert, kann mit einer Tattoo Strumpfhose erst einmal ganz unverbindlich austesten, wie dies aussehen würde.

Strumpfhose für Damen mit Muster

Da immer mehr Damen den Reiz einer Tattoo Strumpfhose für sich erkannt haben, ist auch die Auswahl an Motiven zur temporären Verschönerung der eigenen Beine so vielfältig wie nie. Anders als bei einer permanent unter die Haut gestochenen Tätowierung, können Sie bei einer Tattoo Strumpfhose jeden Tag aufs Neue entscheiden, welches Motiv Sie groß ausführen wollen. Heute vielleicht die Schlange, die sich um Ihr Bein windet und morgen der Totenkopf, der Ihren Oberschenkel bedeckt? Oder soll es eher verspielter für Sie sein? Dann bieten sich Motive Schmetterlingen, Blumen, Herzen oder Schleifen an. Die Hersteller haben hier ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, um möglichst den Geschmack jeder Strumpfhosen-Liebhaberin zu treffen. Ein Label hat dabei in besonderem Maße zum erneuten Revival der Tattoo Strumpfhose beigetragen. Der Hersteller Wolford (www.wolfordshop.de), hat sich im Jahr 2018 mit renommierten Tattoo-Künstlerinnen zusammengetan, um coole Strumpfhosen-Designs zu schaffen. Mit den Luxus-Modellen wurde der Trend rund um die Tattoo Strumpfhose noch einmal neu angefeuert und hat bis heute angehalten. Genau die richtige Legwear, um aus der Menge herauszustechen - denn öde Nude-Nylons kann schließlich jeder.

Unterschied zur Netzstrumpfhose

Netzstrumpfhosen zeichnen sich durch ihr Loch- bzw. Fischnetzmusterung aus. Die offenen Maschen können dabei sehr fein, oder auch sehr groß sein. In jedem Fall gibt die Netzstrumpfhose den Blick unter die darunter liegende Haut frei, was sie zu einem verführerischen Accessoire macht. Da die Netzstruktur hier bereits Eyecatcher genug ist, kommen diese Modelle ohne zusätzliche Verzierung aus. Bei der Tattoo Strumpfhose ist es hingegen der umgekehrte Fall. Hier steht weniger die Strumpfhose an sich im Vordergrund - je unauffälliger diese ist, umso besser - sondern das darauf abgebildete Motiv.

Tattoo Strumpfhose angelehnt an den Nylon Tattoo Ärmel

Die Tattoo Strumpfhose gibt es wie bereits erwähnt, nicht erst seit Kurzem. Vielmehr hat sie sich schon seit Längerem in die Herzen echter Fashionistas geschlichen. Ganz neu ist der Trend um die Tattoo Strumpfhose auch deshalb nicht, weil es bereits zuvor ein Körperteil gab, das mit einem Fake Tattoo verschönert werden konnte. Sowohl bei Damen wie auch Herren ist das sogenannte Sleeve Tattoo sehr beliebt. Hierbei handelt es sich um einen Trend, der bereits in den 2000er Jahren hohe Wellen schlug, mittlerweile aber selbst von bekannten Hollywoodstars auf dem roten Teppich wieder getragen wird. Bei einem Nylon Tattoo Ärmel handelt es sich um einen dünnen Nylon-Ärmel, der über einen oder auch beide Arme gezogen wird. Der Nylon Ärmel selbst ist hautfarben und damit sehr unauffällig. Der Hingucker ist vielmehr das darauf abgebildete Tattoo-Motiv. Da der Nylon-Ärmel optisch mit der eigenen Hautfarbe verschmilzt, entsteht der Eindruck eines echten Tattoos am Arm. Teilweise waren die Tattoo Sleeves der frühen 2000er Jahre sehr stark und bunt bedruckt - insbesondere mit Tribals - um einen wirklich extravaganten Tattoo-Look zu kreieren.

Früher für Partys, jetzt im Alltag angesagt

Vor einigen Jahren hatten Tattoo Strumpfhosen ihren großen Auftritt vornehmlich zu Partys oder Halloween- und Kostüm-Veranstaltungen. Also immer dann wenn es darum ging, dass eine besonders außergewöhnliche und auffällige Garderobe gewünscht war oder man sich verkleiden wollte. Heute tragen viele Damen ihre Tattoo Strumpfhosen selbstbewusst auch als Teil der gewöhnlichen Alltagsgarderobe. Wer sich mit einem XL-Tribal oder Micky Maus am Bein nicht wohlfühlt, kann im Alltag auch auf wesentlich dezentere Motive zurückgreifen, die sich ganz wunderbar kombinieren und sehr stilvoll tragen lassen.

Je nach Motiv können Tattoo Strumpfhosen auch sehr gezielt ganz bestimmte Kleidungsstile bedienen und werden so zu einem echten Lifestyle-Accessoire, das der eigenen Lebenshaltung auch modisch Ausdruck verleiht - ob Gothic, Rockabilly oder Steam Punk. Tattoo Strumpfhosen gibt es sowohl mit schwarzen als auch farbigen Motiven. Kombinieren lassen sie sich jeweils hervorragend zu kurzen Röcken und Kleidern, bei denen das Tattoo-Motiv optimal zur Geltung kommt. Ebenso wie auf kurze Beinbekleidung, sollten Sie auch auf das passende Schuhwerk achten. Ein Tattoo-Motiv an der Wade etwa verliert schnell an Reiz und Wirkung, wenn es zur Hälfte von Stiefeln bedeckt wird. Daher sollten die Schuhe so gewählt werden, dass das Motiv auf der Strumpfhose weiterhin frei sichtbar ist.

Auf was achten beim Kauf

Für den nötigen Tragekomfort, kommt es bei einer Tattoo Strumpfhose natürlich auf eine ausreichende Dehnbarkeit an. Tattoo Strumpfhosen können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Üblich sind ein Polyamid-Polyurethan-Mix, ein Polyamid-Elasthan-Mix oder auch reines Polyester. Eine hochwertige Tattoo Strumpfhose kann gedehnt werden, ohne dass es bei dem Motiv zu sichtbaren Rissen kommt. Dies ist wichtig, um lange Freude an seiner Strumpfhose zu haben. Tattoo Strumpfhosen sind üblicherweise nicht blickdicht, eher im Gegenteil. Bei einer Tattoo Strumpfhose kommt es darauf an, dass sie mit dem eigenen Hautton optisch verschmilzt und somit allein das Motiv ins Auge fällt. Daher sind Nude-Töne die bevorzugte Wahl, da hier im besten Fall auf den ersten Blick gar nicht erkennbar ist, dass überhaupt eine Strumpfhose getragen wird. Stattdessen kann tatsächlich die Illusion erweckt werden, dass es sich um ein Tattoo auf der Haut handelt. Tattoo Strumpfhosen werden jedoch auch in Schwarz mit eingearbeiteten Motiven angeboten. Wer seine Tattoo Strumpfhose mit offenen Schuhen kombinieren möchte, sollte zudem darauf achten, dass die Strumpfhose keinen verstärkten Teil an der Fußspitze hat. Die Naht sollte hier nicht sichtbar sein an den Zehen, alles andere sieht in offenen Schuhen eher unschön aus. Zudem lässt eine sichtbare Naht schnell darauf schließen, dass es sich eben doch um eine Strumpfhose und nicht um eine tatsächliche Tätowierung handelt.

Fazit

Tattoo Strumpfhosen sind für Damen, die ihrem Look immer gern auch einmal eine neue Note verleihen, eine tolle Möglichkeit, außergewöhnliche Akzente zu setzen. Zudem sind sie eine hervorragende Alternative zu einem herkömmlichen Tattoo und bieten im Gegensatz zu diesem mehr Flexibilität und Abwechslung. Wählen Sie Ihr Motiv ganz nach Lust und Laune, Anlass oder Kleidungsstil. Tattoo Strumpfhosen erlauben es Ihnen, Ihre Beine immer wieder neu in Szene zu setzen - mal aufsehenerregend, mal ganz dezent. Tattoo Strumpfhosen sind mittlerweile im Alltag angekommen und lassen sich auf sehr vielfältige Weise kombinieren. Was die Motivauswahl angeht, sind Ihnen hier kaum Grenzen gesetzt. Und wenn Ihnen einmal nicht der Sinn nach Bildern auf den Beinen steht, wird die Strumpfhose einfach weggelassen!

Zuletzt überarbeitet:  5. November 2021