1. Home > 
  2. Mode

Aktuelle Herbstmode, kräftige Farben für den trüben Tag

Mit dem Herbst kommen die grauen und nasskalten Tage. Aber mit frischen Farben und kuschligen Stoffen wird das Leben leichter

Frau mit Herbstbekleidung
Obwohl sich der heurige Sommer nicht wirklich von einem durchschnittlichen Herbst unterschieden hat, ist es nun wieder einmal Zeit, um die Trends für die Herbst und Winter der aktuellen Saison vorzustellen. Graue Tage, dunkler Himmel und nasse Straßen können wir jetzt für einen Moment vergessen und uns dem widmen, was Farbe und Strahlen in den herbstlich tristen Alltag bringt. Hier ein Eindruck von den aktuellen Laufsteg Auftritten. Die 60iger kommen zurück Die Kollektionen für diesen Herbst und Winter zeigen sich von den vergangenen Jahrzehnten inspiriert. Besonders die Sechziger scheinen es den Designern heuer angetan zu haben. Gucci und Louis Vuitton warten mit kniehohen Stiefeln mit Blockabsatz, großflächigen, auffälligen Prints und Lederröcken auf.weiterlesen...

Skandinavischer Lifestyle - Straßentrend im Norden Europas

Die Mode in Skandinavien unterscheidet sich etwas von der unseren, schenkt man den Shops Glauben

Skandinavischer Lifestyle
Da ich diesen Sommer einmal etwas anderes als Sonne, Strand, Pizza und Bikini wollte, habe ich mich dafür entschieden durch Europa zu reisen. Besonders Skandinavien hat es mir seit meiner Kindheit angetan, und daher verbrachte ich die meiste Zeit meines Trips im hohen Norden. Abgesehen von dem großartigen Design, dem leckeren Essen und der beeindruckenden Architektur, ist mir auch der moderne und - für mitteleuropäische Verhältnisse - sehr extravagante und aufwendige Kleidungsstil aufgefallen. Selbst wenn man einen H&M betritt, fällt einem der enorme Unterschied auf. Es scheint fast, als würden nur die schlichtesten Teile es bis in die deutschsprachige Region schaffen – vor allem der schwedische Hennes und Mauritz hat den österreichischen und deutschen einiges voraus und wirkt fast wie eine Boutique…weiterlesen...

Für heiße Tage braucht "frau" heiße Bürooutfits

Wer trotz Hitze ins Büro muss, kann sich das Leben mit der richtigen Ausrüstung sicher erleichtern

Mode im Büro
Während Pensionisten, Schüler und Studenten die heißen Tage im Freibad oder auf Urlaub verbringen können, muss der Großteil der Bevölkerung auch bei 30 Grad plus zur Arbeit gehen. Wie Sie es schaffen, möglichst luftig, und dennoch elegant, im Büro aufzutauchen, möchte ich in diesem Artikel erklären. Welche Kleidung bei großer Hitze Besonders edel und feminin wirken nudefarbene Outfits, bei den momentanen Temperaturen am besten aus leichten Materialien, wie Seide oder Kaschmir. Besonders schön finde ich Oberteile wie leichte Seidenblusen, egal ob etwas Oversize oder enger geschnitten (wobei ersteres bestimmt die „kühlere“ Variante ist). Sie sind im Sommer ein guter Ersatz zu Baumwollblusen und wirken wunderbar elegant. Auch superleichte Kaschmirpullis mit U-Boot Ausschnitt oder Wasserfallkragen, sind eine tolle Alternative zu Langarmshirt und Co. weiterlesen...

Hotter Than My Daughter - TV Show von Guido Maria Kretschmer

Derzeit in aller Munde ist der deutsch Modedesigner Guido Maria Kretschmer mit seiner Show "Hotter Than My Daughter

dunkles Model
Momentan in aller Munde ist der Name „Guido Maria Kretschmer“. 1965 in Münster geboren, ist der deutsche Modedesigner das zurzeit wohl meist gefilmte Gesicht der Fashionbranche. Er gilt als einer der erfolgreichsten europäischen Corporate-Fashion Designer und entwarf unter anderem bereits Unternehmensbekleidung für die deutsche Telekom, das Hotel Kempinski und TUI – dass er es einmal so weit schafft, hätte wohl niemand erwartet, als er in Ibiza auf einem Hippiemarkt von Udo Lindenberg entdeckt wurde.weiterlesen...

Aktuelle Bademode - Mit welchem Bikini bzw Badehose Sie eine gute Figur machen

Bademode: Mit welcher Badekleidung Sie Ihr antrainiertes Sixpack besonders gut zur Geltung bringen

Frau im modischen Bikini
Nachdem in den letzten zwei Artikeln die Rede davon war, wie man der Bikini- und Badehosenfigur näher kommt, stellt sich diese Woche natürlich die Frage: was, wenn ich meine Wunschfigur erreicht habe? Wie bringe ich sie möglichst stilvoll und modebewusst zur Geltung? Generell sei gesagt: die Mercedes Benz Fashion Week Swim, in Miami, wurden die Trends für dieses Jahr gesetzt. Bikinis und Badeanzüge passen sich den Prints und Farben der diesjährigen Saison an: zahlreiche Modelle mit Azteken Prints oder afrikanischen Motiven wurden über den Catwalk getragen. Auch Retro (beispielsweise große Punkte oder Neonfarben gemixt mit schwarzen Elementen) und ausgefallene Blumendrucke sind angesagt – kaum vorzustellen, dass man bei dieser Auswahl nicht das passende Muster für sich findet. Erlaubt ist hier prinzipiell was gefällt, Hauptsache es fällt auf. Der Pastelltrend ist natürlich auch nicht spurlos an der Bademode vorbeigegangen, wer auf diese Töne setzt, sollte aber unifarben bleiben und auf Prints und Wirrwarr verzichten. weiterlesen...

Was bei einer Hochzeit anziehen. Hinweise auf der Einladung beachten

Ja, ich bin auf eine Hochzeit eingeladen. Was soll ich anziehen? Evenutell steht ein Hinweis auf der Einladung.

Hochzeitsgäste - Bekleidung
Da wir letzte Woche die aktuellen Fashion-Trends für Braut und Bräutigam kennengelernt haben, will ich diese Woche auf einen weiteren, wichtigen, Teil der Hochzeitsgesellschaft eingehen: die Gäste. Die Freude ist meist groß, wenn eine Einladung ins Haus flattert, eine Trauung ist immer ein wunderschönes, rauschendes und fröhliches Fest. Doch bald beginnt man(n), bzw. „frau“, sich Gedanken zu machen: was ziehe ich an? Was trägt mein Partner? Was schenke ich? Hier ein kleiner Leitfaden, der die wichtigsten Antworten liefern soll. Grundsätzlich gilt: das Brautpaar bestimmt die Richtung, oft findet sich auf der Einladung bereits ein Hinweis auf erwünschte Kleidungs- und Farbwahl, Motto- oder Trachtenhochzeit. So bedeutet„White Tie“ beispielsweise, dass es sich um ein Fest der Extraklasse handelt, und die Gäste bitte in Frack und edlem, bodenlangem Abendkleid erscheinen sollen;weiterlesen...

Welche Kleidung ist angesagt auf Hochzeiten

Muss es immer das weiße Brautkleid und er dunkle anzug sein? Welche Kleidung ist angesagt auf Hochzeiten

Hochzeitskleider
Es soll der schönste Tag im Leben sein und wahrscheinlich hat jede Frau seit Kindheitstagen ihre ganz persönliche Vorstellung davon. Bei mir sind dies weiße Tauben, ein traumhaftes weißes Kleid und Schimmel, die eine märchenhafte Kutsche ziehen – das Fest selbst soll möglichst groß und pompös sein, am besten in einem Schlösschen… Wie Sie wohl schon vermutet haben, geht es ums Thema Hochzeit. Da meine Träume jedoch etwas realitätsfern sind und bestimmt nicht dem entsprechen, was aktuell wirklich angesagt ist, hier die echten Trends für Braut und Bräutigam: Die Designer der Bridal-Shows, setzen heuer auf Kollektionen, so märchenhaft wie lange nicht mehr. Bei den Materialien herrschen Tüll und Spitze vor, beispielweise lange Ärmel aus Spitzenstoff, halb durchsichtig, aber – oder gerade deswegen? – extrem edel und stilvoll.weiterlesen...

Vintage Mode für Männer ist groß im Kommen

Vintage Mode für den Mann ist in. Lesen Sie wie und wo Sie an die begehrten Teile kommen

Mann - Kleidung im Vintage Look
Wem es noch nicht aufgefallen ist, Mann liebt derzeit Vintage. Je älter, desto besser. Nicht nur bei der Kleidung wird auf alte Stücke zurückgegriffen und es hat sich ein großer Second Hand Markt für diese Teile entwickelt. Nein, vor allem bei den Accessoires werden gerne alte edle Stücke genommen. Das Alter selbst spielt hier keine große Rolle, man könnte fast sagen, je älter desto besser. Was aber zählt, ist die Qualität der Teile. Gebrauchte Fliegerjacken aus Leder, die hochwertig verarbeitet bereits genügend Patina auf dem Leder haben, dass man es dem Kleidungsstück auch ansehen kann, sind gefragt wie nie zuvor. Die Preise explodieren geradezu und es ist sehr schwer an solche ausgewählten Exemplare zu kommen. Auch Schuhe und Stiefel in hoher Qualität (teilweise aus der Fremdenlegion oder aus dem Weltkrieg) sind schwer zu bekommen aber sehr begehrt.weiterlesen...

Bereit für Ostern - Modetrends

Sind Sie für Ostern bereits modisch gerüstet, oder dürfen es noch ein paar Tipps sein

Bekleidung zu Ostern
Mit den ersten warmen Frühlingstagen und dem Ende der Fastenzeit, rückt unweigerlich eines der schönsten Feste näher: Ostern. Damit Sie das Osterwochenende stilsicher überstehen, hier einige Inspirationen und die Trends. Die Deko-Anbieter setzen heuer auf Schlichtes und Natürliches, kombiniert mit schrillen Kontrasten und Hinguckern. Wer mit der Mode gehen möchte, der kann zwischen die althergebrachte Osterdekoration einfach bunte Lämmchen, Häschen und Küken setzen. Auf keinen Fall sollte man auf die Natur vergessen, die sich im April ja schon in ihrer ganzen Pracht zeigt. Der Klassiker schlechthin sind Palmbuschen, die traditionell am Karfreitag gebunden werden. Aber auch Moos, Schilfgras, Reisig, Wildblumen und Baumrinde machen sich gut am österlichen Esstisch; wem das zu langweilig ist, der kann mithilfe von Tulpen, Flieder oder Narzissen etwas Leben in die Wohnung bringen, beispielsweise als Ketten- oder Kugelarrangements.weiterlesen...

Pariser Savoir Vivre oder die Mode in Paris

Frau muss in Paris gewesen sein, um die Mode begreifen zu können

Paris - Mode
„Ooh, Champs-Elysées, Sonne scheint, Regen rinnt, ganz egal, wir beide sind so froh, wenn wir uns wiedersehen, ooh, Champs-Elysées!“ Letzte Woche habe ich mir eine Auszeit gegönnt und bin in den Flieger Richtung Frankreich gestiegen. „Wenn man in Paris Frau gewesen ist, kann man es nirgendwo anders sein“, sagte schon Heinrich Heine über die imposante Stadt an der Seine. Ich muss zugeben, es war nicht mein erstes Mal in Paris, aber das erste Mal, dass ich die Stadt Großteils alleine und auf eigene Faust erkundet habe. weiterlesen...

Color Blocking - Mode mit Farbblöcken

Die Modewelt schockt mit Color Blocking. Es werden Farbblöcke kombiniert aus der Farbfamilie oder gemischt.

Kleidung, Farben kombiniert
Colour blocking. Jeder von uns hat es bereits gesehen, doch die wenigsten, wissen was es ist, bzw. dass es dafür überhaupt einen Namen gibt. Manche würden es wahrscheinlich sogar als modetechnischen Unfall bezeichnen, doch in Wahrheit steckt ein immer beliebter werdender Trend dahinter: die Rede ist von Colour Blocking. Colour Blocking ist eine Zusammensetzung aus „Colour“=Farbe und „Blocking“=Blöcke bilden. Es beschreibt die Kombination mehrerer Farbblöcke in einem Outfit, oder auch in einem einzelnen Kleidungsstück. Wichtig ist, dass es sich hierbei um richtige Blöcke handelt, also große Flächen einer Farbe, nicht nur Pünktchen, Streifen oder ein Blumenmuster.weiterlesen...

Die Besten Modeblogs

Es gibt unzählige Blogs zum Thema Mode, aber nur eine Handvoll hat es unsere enge Auswahl geschafft

Welche Mode Blogs sind gut?
Wie versprochen, stelle ich diese Woche die – meiner Meinung nach – kreativsten, einflussreichsten und spannendsten Blogs im deutschsprachigen Raum vor. Einer meiner Favoriten ist http://www.mymirrorworld.com/, eine Seite aus dem grünen Herzen Österreichs, der Steiermark. Die Betreiberin, Vicky, bloggt bereits seit 2008 – dementsprechend groß sind ihre Erfahrung und die Qualität ihrer Seite. MyMirrorWorld dreht sich nicht nur um Mode, sondern um Lifestyle im Allgemeinen. Von Fashion über Beauty, von Rezepten über Reisen – auf diesem Blog findet man Inspiration für alle Facetten des Lebens. weiterlesen...

Street Style, oder woher kommen die neuen Trends

Wer macht die neuen Trends, woher kommt die aktuelle Mode und was hat Street Style damit zu tun?

Streetstyle
Fragt man Leute, wo Trends entstehen, bekommt man meist dieselben Antworten: Paris, Mailand, London, New York. Doch wussten Sie, dass diese Metropolen längst nicht mehr die einzigen sind, die im Bereich Fashion die Richtung weisen? Der lässig kombinierte Einteiler unserer Nachbarin, die coole Kappe des jungen Mannes dort vorne oder die extravagante Frisur des Mädchens aus dem Supermarkt… Style entsteht mitten unter uns, dort wo wir uns aufhalten, dort wo Menschen verschiedener Altersgruppen und Einkommensschichten zusammentreffen: Style entsteht auf der Straße. „Street Style“ ist der Name dieser relativ neuen Bewegung, die frischen Wind ins oft etwas verstaubte und weltfremde Fashionbusiness bringt. Die Ikonen unserer Zeit sind Blogger: jene Menschen von nebenan, die sich trauen, ihren außergewöhnlichen Kleidungsstil im Internet zu publizieren und ihre Passion für Kleidung mit allen anderen zu teilen – ihre Bilder oder Webseiten verbreiten sich im Zeitalter der sozialen Netzwerke in Windeseile.weiterlesen...

Die schönsten Mützen nicht nur für kalte Tage

Eine Mütze ist nicht nur wärmende Kopfbedeckung für kalte Tage sondern auch Stilmittel und Modetrend

Kopfbedeckung - Mützen
Es ist Jänner und anstatt im Winterwonderland zu spazieren, müssen wir uns durch Nässe und Matsch kämpfen. Weiße Weihnachten werden von der jüngsten Generation sowieso als Märchen angesehen und lassen sich nur auf alten Fotos erahnen. Der Schnee fällt zwar, bleibt uns aber (vor allem im Stadtgebiet) nicht lange erhalten. Schade, dass der Winter nicht mehr ist, was er früher war… Zumindest nicht vor Februar / März! Nichts desto trotz, ist es den meisten zu kalt um auf Schal, festes Schuhwerk und Handschuhe zu verzichten. Worauf laut meinem HNO Arzt jedoch viele vergessen: die Mütze. „Eine Haube ist doch uncool!“ Das und der Satz „Die zerstört doch meine Frisur!“ sind wohl die beiden häufigsten Argumente gegen die wärmende Kopfbedeckung. Letzteres ist bei zu engen Mützen wohl tatsächlich der Fall – ersteres kann ich überhaupt nicht nachvollziehenweiterlesen...

Es ist Ballsaison, ich liebe diese Zeit

Ich lebe für und liebe die Ballsaison. Aber nicht nur wegen der schönen Kleider und des Tanzens Willen

rotes Abendkleid für den Ball
Ja, ich gebe es zu: ich bin anders. Verrückt. Manche würden es wohl sogar als abartig bezeichnen. Aber es ist einfach die Wahrheit: Ich liebe den Winter. Während sich andere bereits im Oktober zurück ins Freibad sehnen, kann ich es kaum erwarten, bis Mutter Natur das Land mit Schnee bedeckt. Es ist nicht so, dass ich mich auf Schnupfen, eiskalte Ohren und Nebel freue – aber auf alles drumherum. Der Winter bringt Weihnachten, Silvester, Skiurlaub – und nicht zu vergessen: die Ballsaison. Mein erster Ball 2014 steht kurz bevor, und daher habe ich mich heute todesmutig in den Kampf gestürzt: ich habe mich auf die Suche nach dem perfekten Kleid begeben, und das mitten im Sale! In der Abteilung für Abendbekleidung, der erste Schock – gefühlte 4.000 Frauen tummelten sich zwischen den Regalen und Kleiderständern. Das Besondere am Ballkleid-Einkauf ist diese ganz eigene Gruppen-Dynamik, die sich vor den Umkleidekabinen entwickelt. Anders, als im „normalen Wintersale“ - wo am Wühltisch „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ regiert – verbünden sich „Ballkleidshopperinnen“ sehr schnell miteinander.weiterlesen...