Hautpflege und Anti-Aging

by wbartl@proseco.at
Mädchen bei der Hautpflege

Anti-Aging Pflege und Vorbeugung so früh wie möglich

Die Haut gilt als größtes Organ Ihres Körpers. Sie hat vielfältige schützende Funktionen und ist an zahlreichen physischen Prozessen beteiligt, darunter der Regulierung Ihres Stoffwechsels. Die Haut beeinflusst die Temperatur in Ihrem Körper und ebenso den Flüssigkeitshaushalt. Je gesünder die Haut, desto besser ist Ihr Körper geschützt. Umso wichtiger ist es, der Haut bereits frühzeitig genügend Pflege und Unterstützung zukommen zu lassen.

Im Alter von um die 20 Jahren ist unsere Haut in der Regel in Bestform. Sie ist meist ideal versorgt mit Feuchtigkeit und entsprechend elastisch und glatt.

Hochwertige Hautpflege bereits in jungen Jahren

Bereits mit etwa Mitte 20 setzt ganz langsam der Alterungsprozess der Haut ein. Zu dieser Zeit sind es erst minimale Veränderungen, die für das geschulte Auge sichtbar werden. Wenn Sie spätestens ab diesem Zeitpunkt darauf achten, Ihre Haut mit hochwertigen und feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten zu unterstützen, können Sie den Alterungsprozess zwar nicht aufhalten, jedoch deutlich positiv beeinflussen.

Ursachen für die Beschleunigung von Alterungsprozessen der Haut

Neben der normalen altersbedingten Alterung Ihrer Haut tragen vor allem Umweltfaktoren und der persönliche Lebensstil zu schnelleren Alterungsprozessen bei. Die Umweltfaktoren sind beispielsweise die Verschmutzung der Luft, zu viele Sonnenbäder, unzureichende Ernährung oder auch mangelnde Pflege der Haut. Effektiver Sonnenschutz an Sommertagen trägt dazu bei, spätere Hautschäden deutlich zu reduzieren.

Auch ein Mangel an Wasser beziehungsweise unzureichende Trinkmengen beeinflussen Ihr Hautbild erheblich und beschleunigen die Hautalterung. Wenn Sie zu wenig trinken, fehlt es der Haut an Feuchtigkeit und auch Straffheit. Wasser ist der primäre Grundbaustein, der dafür sorgt, dass die Zellen insgesamt möglichst gesund bleiben. Eineinhalb bis zwei Liter Wasser pro Tag sind hier hilfreich, bei intensiver sportlicher Betätigung auch mehr.

Die richtige Hautreinigung

Um Ihre Haut ein Leben lang so gut wie möglich zu unterstützen, ist die richtige Reinigung Ihrer Haut ein entscheidender Faktor. Es ist sicher nicht problematisch, gelegentlich oder wenn es schnell gehen muss, nur ein wenig Wasser und Seife zu verwenden. Für einen dauerhaft guten Reinigungszustand ist jedoch etwas mehr erforderlich.

Der wichtigste Zeitpunkt für eine ausführliche Gesichtsreinigung ist der Abend. Auf der Haut hat sich im Laufe des Tages einiges an Verunreinigungen angesammelt, darunter Staub, Schweiß, Talg und ebenso Hautschuppen. Damit Ihre Haut wieder gut atmen kann, vor allem, wenn Sie zusätzlich am Tag ein Make-up verwendet haben, ist zunächst ein mildes Reinigungspräparat hilfreich, das die ersten Rückstände entfernt.

Anschließend können Sie die Haut mit lauwarmem (nicht heißem) Wasser reinigen. Ein finales Gesichtswasser (ohne Alkohol) beseitigt bei Bedarf letzte Rückstände. Den Abschluss bildet eine zu Ihrem Alter und Hautbild passende Gesichtscreme.
Ein gelegentliches Peeling unter der Dusche befreit die Haut von besonders hartnäckigen Hautschüppchen und regt die Durchblutung an.

Möglichkeiten der Regeneration durch Pflege und Kosmetik

Bereits ab dem 30. Lebensjahr verringern sich allmählich die Zellen in Ihrem Bindegewebe. Darauf folgt eine zunehmende Veränderung von Hautoberfläche und -struktur. Das in den Zellen natürlich vorkommende Hyaluron wird mit der Zeit weniger. Es sorgt für die Flüssigkeitsbindung und dadurch für ein frisches und glattes Hautbild. Die Basis einer jeden Hautpflege muss demnach ein feuchtigkeitsspendendes Produkt sein, damit Ihre Haut regenerieren kann.

In der Kosmetik kommen Produkte mit künstlich hergestelltem Hyaluron zum Einsatz. Die Zusammensetzung ist vergleichbar mit der Hyaluronsäure, die sich in Ihrem Bindegewebe befindet. Ziel ist ein strafferes Hautbild durch die Bindung von Feuchtigkeit. Sie können Hyaluronprodukte in Form von Cremes, Gelen, Fillern und Injektionen verwenden.

Auch die koreanische Kosmetik, die ursprünglich in Südkorea beheimatet ist, unterstützt die Haut durch vielfältige Hautpflegeprodukte. Diese basieren ebenfalls darauf, der Haut die so wichtige Feuchtigkeit zurückzuführen. Sie bieten unter anderem die in Anti-Aging-Cremes so geschätzte Hyaluronsäure. Darüber hinaus sind noch weitere Inhaltsstoffe enthalten, die alle ohne Zusatzstoffe auskommen und stattdessen aus der Natur stammen. Dazu zählen beispielsweise die Pflanze indischer Wassernabel (feuchtigkeitsspendend und regenerierend), grüner Tee (hautberuhigend) oder auch Teebaumöl (antibakteriell). Die Richtlinien für die Zusammensetzung der hochwertigen koreanischen Kosmetik sind streng. Ein Siegel bescheinigt die natürlichen Inhaltsstoffe, und alle Produkte sind ohne Tierversuche hergestellt.

Die Bedeutung von gesundem Lebensstil und Sport

Der persönliche Lebensstil ist ein wesentlicher Aspekt für den Zustand Ihrer Haut. Ein ideal funktionierender Stoffwechsel ist entscheidend für die Gesunderhaltung. Regelmäßige Bewegung und insbesondere moderater Sport sind wichtige Indikatoren für sämtliche Körperprozesse. Gerade auch die Haut profitiert deutlich von einem regelmäßig durchgeführten Training.

Bewegung sorgt dafür, dass Ihr Körper insgesamt besser durchblutet wird. Das macht sich auch am Zustand der Haut bemerkbar. Die Poren öffnen sich und die Drüsen haben die Möglichkeit, verstärkt Talg auszuscheiden und der Haut so eine reinigende Unterstützung zukommen zu lassen. Auch Schwitzen hat einen vergleichbaren Effekt, sofern der Schweiß auch wieder entfernt wird, etwa durch Duschen, um nicht als austrocknender Film auf der Hautoberfläche zu bleiben.

Schlafmangel, Nikotin, übermäßiger Alkoholgenuss und ein hohes Maß an Stress sind ebenfalls problematische Einflüsse für Ihre Haut. Sie alle können die Alterungsprozesse erheblich vorantreiben und das Hautbild nachhaltig schädigen.

Gute Ernährung als wesentlicher Faktor

Eine ausgewogene Zusammensetzung von Nährstoffen aus der Nahrung ist eine der wichtigsten Indikatoren für eine gesunde Haut. Während eines Zeitraums von etwa vier Wochen erneuert sich Ihre Epidermis (äußere Hautschicht) vollständig. Um dies gut bewerkstelligen zu können ist sie auf verschiedene Substanzen angewiesen, die den Prozess beeinflussen und dabei für ein gutes Ergebnis sorgen.

Zu den Substanzen zählen in erster Linie die Nährstoffe, die Sie über die Nahrung zu sich nehmen. Sie setzen sich aus Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten ([strong]Makronährstoffe[/strong]) sowie aus Vitaminen, Mineralstoffen und auch Spurenelementen (Mikronährstoff) zusammen.

Ein möglichst ausgewogener Speiseplan sorgt für eine sinnvolle Kombination aller erforderlichen Nährstoffe. Hochwertige Eiweißprodukte liefern dabei die wichtigen Aminosäuren, die das Bindegewebe festigen. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die in pflanzlichen Ölen und auch fetthaltigem Fisch vorkommen, wirken entzündungshemmend und machen die Haut elastischer. Für einen funktionierenden Stoffwechsel sind besonders Vitamine und Mineralstoffe in Obst und Gemüse zuständig.

Foto: Depositphotos.com – Dragonfly666

Ähnliche Beiträge