1. Home > 
  2. Mode > 
  3. BOHO vs Vintage Brautkleid

Brautkleider im BOHO und Vintage-Stil

Der Unterschied zwischen BOHO und Vintage Brautkleid

Das Brautkleid hat eine große symbolische Bedeutung und eine sehr lange Tradition. Am wohl schönsten Tag im Leben, möchte jede Braut im Mittelpunkt stehen und in ihrem persönlich ausgesuchten und passenden Kleid strahlen.

Die Wahl des richtigen Kleides ist jedoch gar nicht so einfach. Es gibt nahezu unzählige verschiedene Schnitte, Farben und Stile. Aktuell sind BOHO Brautkleider besonders angesagt. Oft verwechselt mit dem Vintage-Brautkleid bestehen doch gravierende Unterschiede. Doch durch was zeichnet sich ein Hochzeitskleid im BOHO Stil aus und worin liegt der Unterschied zu einem Vintage-Brautkleid?

Woher kommt der Begriff BOHO?

BOHO geht auf den Lebensstil "Bohéme" des 19. Jahrhunderts zurück. Zu dieser Zeit lehnten sich verschiedene Gruppen, die sich am Rande der Gesellschaft befanden, gegen gesellschaftliche Zwänge und Konventionen auf. Zu diesen Randgruppen zählten insbesondere Freigeister wie Künstler und Dichter. Ihr besonderer Lebensstil war von der Leidenschaft, der Freiheit sowie der Lebenslust geprägt. Grob gesagt ging es darum, sich nicht an Traditionen zu halten, sondern frei und ungezwungen zu Leben. Der daraus entstehende Modestil geht auf die Subkulturen in den 1920er Jahren zurück. Aber auch die Hippie-Zeit der 1970er Jahre spielt beim BOHO-Look eine wichtige Rolle.

Was sind BOHO-Brautkleider?

Eine Braut, die sich für ein Brautkleid im Bohéme-Stil entscheidet, möchte eine lockere und zwanglose Zeit verbringen. Dies soll sich auch in dem Brautkleid widerspiegeln. Die Kleider zeichnen sich durch lange und fließende Stoffe aus, die gerne mit Stickereien oder Spitze verziert sind. Auch Blumenmuster oder geometrische Formen sind typisch für diesen Stil. Die Brautkleider haben keine weit ausgestellten Röcke, sondern sind meist nur leicht ausgestellt und vorzugsweise bodenlang. Lange Ärmel, die ab der Schulter weit ausgestellt sind machen den Look unkonventionellen Look komplett. Besonders typisch für Brautkleider im BOHO-Stil sind die Farben Blush, Creme oder Weiß.

Welche Schuhe passen zu diesem Brautkleid?

Wer sich für ein BOHO-Kleid entscheidet, sollte auf High-Heels oder hohe Pumps verzichten. Der Look wird durch flache Sandalen oder Wedges perfekt. Wer dennoch nicht auf einen Absatz verzichten möchte, sollte zu Sandalen mit leichtem Absatz greifen. Um den lässigen Stil zu unterstreichen sollten jedoch Blockabsätze oder andere breite Absätze zum Einsatz kommen.

Welcher Schmuck passt zum BOHO-Kleid?

Auch beim Brautschmuck sollte der lässige, unkonventionelle Stil zum Ausdruck kommen. Beim Schmuck gilt: je mehr desto besser. Bräute können beispielsweise mehrere, lange Ketten tragen. Auch Armreife oder Bänder runden den Look ab. Einige Kleider im Bohéme-Stil haben einen tiefen Rückenausschnitt, der mit einer aufregenden Rückenkette noch mehr in Szene gesetzt werden kann. Besonders passend ist Schmuck aus Federn oder Holzperlen. Auch der Haarschmuck ist bei einem Brautstyling im BOHO-Look entscheidend. Zu den fließenden Kleidern passen Kopfbänder oder Blumenhaarschmuck.

Was ist der Unterschied zwischen BOHO und Vintage?

Fälschlicherweise werden Vintage und BOHO immer wieder gleichgesetzt. Dabei handelt es sich um zwei unterschiedliche Stilrichtungen. Vintage bedeutet ganz einfach klassisch und traditionell. Bei diesem Stil geht es darum, sich an alte Zeiten zu erinnern und sich an diesen zu orientieren. Der Vintage-Look geht auf den Modestil zwischen den 1920er bis 1970er Jahre zurück, wobei das Augenmerk auf den so genannten goldenen 20er-30er Jahren liegt. Der Vintage-Brautlook zeichnet sich durch viel Spitze und lange Schleppen aus. Die Haare werden gerne zu einer aufwändigen Hochsteckfrisur gestylt. Pumps passen am besten zu einem Hochzeitskleid im Vintage-Stil. Der BOHO-Stil hingegen ist das genaue gegenteilt und keinesfalls traditionell. Er steht für Freiheit und Ungezwungenheit. Im Gegensatz zum Vintage-Look orientiert er sich nicht an alten Konventionen, sondern ist wild und romantisch.

Welcher Schmuck passt zu einem Vintage-Kleid?

Der Vintage-Stil umfasst viele verschiedene Richtungen. Der Schmuck sollte daher immer optimal auf das Hochzeitskleid abgestimmt werden. Passend zum Vintage-Look sind oftmals Blumenkränze und schlichter Schmuck. Zarte Armbänder und Halsketten runden den Look ab. Je nach Farbe des Kleides darf der Schmuck sowohl Gold als auch Silber sein. Auch Perlen verleihen dem Vintage-Brautkleid den letzten Schliff.

Welche Farbe sollte das Vintage-Brautkleid haben?

Besonders beliebt bei Hochzeitskleidern in diesem Stil ist die Farbe Perlweiß. Hierbei handelt es sich um eine Farbe, die der Eierschale sehr ähnlich ist, jedoch über einen Hauch Vanille verfügt. Generell sind Farben wie Nude, Champagner und Rosétöne optimal für diesen Look geeignet. Die Braut sollte sich allerdings hierbei immer an ihrem Hauttyp orientieren. Ein Kleid in Reinweiß steht besonders Frauen mit dunklen und olivfarbenen Tönen. Naturweiß, Eierschale und Elfenbein können hingegen von allen Frauen mit jedem Hauttyp getragen werden.

Gibt es auch Vintage-Brautkleider für kurvige Frauen?

Vintage-Kleider haben keinen ausgestellten Rock wie beispielsweise Brautkleider im Prinzessinnen-Stil. Aus diesem Grund können sie auch optimal von kurvigen Frauen getragen werden. Sie tragen durch die fließenden Stoffe und die Spitze nicht auf, sondern schmeicheln jeder Figur. Dadurch, dass der Vintage-Look vielfältig ist, kann jede Frau mit jeder Körpergröße das optimale Kleid für sich finden. Spitzen-Applikationen an den richtigen Stellen des Kleides schmeicheln der Figur zusätzlich und schaffen eine schlanke Silhouette.

Können auch kleine Frauen BOHO oder Vintage-Brautkleider tragen?

Gerade diese Stile eignen sich auch hervorragend für kleinere Frauen. Die fließenden Stoffe, die bei den BOHO und Vintage-Kleidern zum Einsatz kommen, schmeicheln kleineren Frauen sehr. Darüber hinaus haben Kleider in diesen Stilen keinen weit ausgestellten Rock. Dieser lässt die Frauen oft noch kleiner wirken.

Quellen:
www.weddingstyle.de/brautkleid-farbe/
www.fraeulein-k-sagt-ja.de/hochzeit/hochzeitsdekoration/boho-styled-shoot-von-undorf-fotografie/
www.myprintcard.de/magazin/die-boho-hochzeit-was-ihr-jetzt-darueber-wissen-solltet-9733364