Tracht für Mollige

by wbartl@proseco.at
Published: Last Updated on
Mollig im Dirndl

Mit dem Dirndl üppige Kurven perfekt in Szene setzen

Trachtenmode ist auch etwas für mollige Damen. Schließlich kommt es für einen tollen Dirndl-Look auf die Proportionen und nicht aufs allgemeine Gewicht an. Bringen Sie ein paar Kilo mehr auf die Waage, müssen Sie diese auf dem Oktoberfest und Co. nicht verstecken. Mit passenden Schnitten lassen sich üppige Kurven perfekt in Szene setzen. Bei Bedarf kaschieren schmeichelnde Stoffe und Farben.

Die Auswahl an Trachtenmode in Übergröße ist überschaubar. Vor allem hochwertige und moderne Dirndl sind ab Größe 46 nicht so einfach zu finden. Für Damen mit schlanker Figur besteht ein breites Sortiment an traditioneller Fashion. Ob gemusterter feiner Miederstoff mit edler Bandschnürung oder glänzendes Satin auf bestickter Baumwolle – das Angebot für den vermeintlichen Durchschnitt ist riesig und ein atemberaubendes Outfit fürs nächste Volksfest schnell parat.

Frauen mit mehr Körpervolumen haben hier das Nachsehen und sollten am besten früh nach passender Kleidung Ausschau halten. Hersteller, die XXL-Mode im volkstümlichen Look produzieren, gibt es nur wenige. Wenn Sie ein Outfit fürs Oktoberfest jenseits der Kleidergrößen S und M suchen, ist ein Dirndl für Mollige genau das Richtige. Einige Anbieter haben sich auf Trachtenmode in Übergröße spezialisiert und stylische Fashion fürs Bierzelt in petto.

Welche Farben bevorzugen?

Damit die Rundungen optimal präsentiert werden, können mollige Damen verschiedene Farben einsetzen. Kombinationen in gedeckten Farben wie Schwarz, Bordeauxrot, Grau und Dunkelblau wirken vorteilhaft und machen das ein oder andere Kilo unsichtbar. Durch dunkle Töne erscheinen Sie schlanker und können Ihre schönen Seiten betonen. Curvy Dirndl in diesen Farben lassen sich genauso elegant und lässig stylen und harmonieren mit Accessoires und Schuhen in der gleichen Farbpalette.

Bei der Farbauswahl spielt auch die Haar- und Hautfarbe eine Rolle. Ein knalliges Rot und leuchtendes Gold sind für blasse Typen nicht zu empfehlen. Mollige Frauen müssen nicht auf bestimmte Farben verzichten. Mit einem Schal, einer Schürze, einer Kette und einem Armband im Lieblingston lassen sich tolle Akzente setzen. Auf diese Weise bekommt das Outfit ein paar Farbtupfer und Sie vermeiden eine zu düstere Optik.

Welches Dirndl bei großem Bauch?

Haben Sie einige Pfunde am Bauch, sollten Sie ein Dirndl tragen, das Ihre Oberweite betont. Kleider mit Empirenaht sind ein exzellenter Figurenschmeichler, die Rundungen optimal zur Geltung bringen. Auch Oversized Cuts sind für Damen mit großem Bauch bestes geeignet. Die Trachtenmode versteckt unliebsame Polster effektiv, sodass Sie für eine ansprechende Optik nichts einziehen brauchen. Der typische Dirndlschnitt sorgt im Prinzip schon von allein für einen kaschierenden Effekt. In Kombination mit der Schürze lassen sich die Kilos am Bauch kaum wahrnehmen. Diese Tipps verhindern außerdem modische Fails bei Polstern um den Hüftbereich:

  • Um schlanker zu wirken, ist ein Dirndl in Schwarz und Dunkelblau ein bewährtes Mittel.
  • Für formelle Events sind lange Kleider zu empfehlen. Sie strecken die Figur und verhüllen hervorragend.
  • Weich fallende Stoffe vermeiden eine zu voluminöse Erscheinung.
  • Bevorzugen Sie dezente Farben und verzichten Sie auf Streifen und großflächige Muster.

Welcher Schnitt bei großem Busen?

Dirndl mit einem straff sitzenden Mieder wirken wie ein Korsett und machen eine volle Oberweite zum Blickfang. Wer von einem prallen Dekolletee ablenken will, greift zum hochgeschlossenen Modell. Auch ein Schnitt im Stil Oversized ist passend. Das Oberteil wirkt in dunkleren Farben leicht kaschierend. Ein Ausschnitt in V-Form streckt die Partie oberhalb der Brust optisch und stellt eine große Oberweite vorteilhaft dar. Einen ähnlichen Effekt haben gewickelte Oberteile. Damen mit viel Busen sollten darauf achten, das Dirndlmieder richtig sitzt. Mit dem richtigen BH sind die Rundungen auch bei ungeeigneten Schnitten ansprechend verhüllt.

Wann ist das Dirndl zu eng?

Ein Dirndl sitzt perfekt, wenn die Träger an den Schultern nicht abstehen und das Kleid an der Taille keine Falten wirft. Haben Sie beim Tragen der Trachtenmode das Gefühl, dass Sie nicht richtig atmen können, ist die Passform nicht ideal. Auch Nähte, die Rundungen einquetschen und zu unschönen Dellen führen, sind ein Anzeichen für die falsche Kleidergröße. Kaufen Sie ein Dirndl lieber einen Tick zu weit als zu eng. Immerhin muss noch etwas Platz fürs Essen und die Getränke bleiben. Im Allgemeinen ist ein straff am Oberkörper sitzendes Oberteil zu empfehlen. Die traditionelle Fashion sollte aber Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränken und Ihnen einen unbeschwerten Tragekomfort bieten. Bei Bedarf können Sie ein zu weites Modell im Handumdrehen vom Schneider enger machen lassen.

Alternative zum Dirndl?

Zum Oktoberfest müssen Damen nicht zwingend ein Dirndl tragen. Fashion im traditionellen Look ist vielfältig und bietet für Frauen ganz unterschiedliche Styles. Lederhosen sind nicht nur etwas für Männer. Mit schickem Oberteil und coolen Boots lässt sich ein toller Look zaubern, der auf jedem Volksfest besticht. Eng anliegende Trachtenmieder und edle Trachtenblusen kombinieren Sie einfach mit Ihrem Lieblingsrock oder ganz lässig zur Jeans. Von sportlich bis romantisch – für Ihren ultimativen Look zum volkstümlichen Fest stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung.

Was kann ich mit einem Dirndl kaschieren, was hervorheben?

Mit einem Curvy Dirndl können Sie Ihre Oberweite besonders gut betonen. Der klassische Schnitt lässt die Blicke auf den Oberkörper richten und sorgt für ein schönes Dekolletee . Zudem werden Rundungen am Bauch optimal kaschiert. Die Schürze verdeckt den Blick auf Pfunde im Hüftbereich zusätzlich. In Verbindung mit weichen fallenden Stoffen und dezenten Farben lassen sich Rundungen unterhalb der Brust bestens verhüllen und kaschieren.

Kräftige Oberschenkel mit dem Midi-Dirndl kaschieren

Wer gut gebaute Oberschenkel kaschieren möchte, sollte auf die Kleiderlänge achten. Ein Midi-Dirndl hat die perfekten Maße, um von kräftigen Extremitäten abzulenken und den Blick auf andere Körperteile zu richten. Egal ob klassisch, geschnürt, verspielt oder auffällig – das Dirndl mit einer Rocklänge von 60 bis 70 Zentimetern bedeckt und umspielt das Knie auf entzückende Weise. Die Trachtenmode zeigt dem Betrachter genug Bein, um es in das rechte Licht zu rücken und trägt nicht auf. Kräftige Oberschenkel werden damit elegant versteckt.

Fazit

In einem edlen Curvy Dirndl sind mollige Frauen auf jedem Volksfest der Hingucker. Der klassische Schnitt verdeckt Rundungen im Hüftbereich ideal und setzt die Oberweite ansprechend in Szene. Dunkle Töne kaschieren Pfunde besser. Schwarz, Dunkelblau und Bordeauxrot bewirken eine schlankere Figur. Schürzen, Schals und Schmuck in farbenprächtigen Nuancen setzen auflockernde Akzente.

Foto: Depositphotos.com – STphotography

Ähnliche Beiträge